Klick hier, wenn hier kein Bild! Klick hier!
SEGELCLUB HANSA MÜNSTER e.V.
Bootsklassen - Pirat
SHM Bildchen

Pirat Der Pirat

Das Boot

Der Pirat ist seit vielen Jahren offizielle DSV-Jugendboot-Klasse und zieht seit seiner Geburtsstunde im Jahre 1938 das Interesse großer Seglerkreise auf sich. Ob in der Segelschein- oder Regattaausbildung eingesetzt - so manch' einer begann seinen vielversprechenden Einstieg ins Seglerleben mit einem (vereinseigenen) Piraten.

Die Experten sind sich einig: Ein unkompliziertes und robustes Zweimannboot, das für Jugendliche und Junggebliebene jeden Alters eine sportliche Herausforderung darstellt; excellent in den Segeleigenschaften (z.B.: hoher Am-Wind-Kurs, ruhige Gleitphasen aufgrund des Knickspantes) und dennoch anspruchsvoll in der Technik.

Da es sich beim Piraten um eine nationale Einheitsklasse handelt, ist gewährleistet, daß in den Regatten nahezu identische Boote aufeinander treffen und in erster Linie das seglerische Können entscheidet. Die Trimmöglichkeiten sind vielfältig, eine saubere Taktik ist wichtiger als reines Geschwindigkeitssegeln.

Regattapiraten erfüllen eine der Hauptforderungen des DSV, die auf eine Regattafähigkeit des Bootes bei vernünftiger Behandlung des Rumpfes auch nach mehr als 5 Jahren abstellt; ein Weichsegeln des Rumpfes gibt es praktisch nicht, denn auch Boote "älteren Semesters" sind noch flott dabei.

Die Segler

In der Piraten-Klasse wachsen die Jugendlichen in eine intakte Seglergemeinschaft aller Altersstufen hinein. Sie lernen mit materiellen und ideellen Werten (z.B. Bootsmaterial, Fairplay) richtig umzugehen und finden in den älteren Seglern teils sportliche Vorbilder, teils einfach "nur" gute Freunde.

Auf Ranglisten- und Jugendregatten ist der Klassenzusammenhalt trotz hoher Leistungsdichte unübersehbar groß. Nicht ohne Grund wird häufig von der "großen Piratenfamilie" gesprochen, die natürlich genauso ausgelassen feiern kann wie alle anderen Segler. Es fällt auf, daß viele gemischte Mannschaften Gefallen am Piratsegeln finden.

Beiprogramm und Freizeitaktivitäten

Auf fast allen Regatten werden die Segelaktivitäten durch ein interessantes Beiprogramm der ausrichtenden Vereine an Land begleitet und somit dem Trend/Anspruch nach noch mehr Segel- und Freizeitspaß entsprochen.

Preis / Leistungsverhältnis

Die lange Konkurrenzfähigkeit der Boote läßt mit Recht erwarten, daß der Pirat ein sehr wertbeständiges Sportgerät ist. Wer den Kauf eines Neupiraten zu Anfang noch scheut und als Einsteiger erstmal "reinschnuppern" möchte, dem empfiehlt sich zunächst die Anschaffung eines 4-7 Jahre alten Bootes, mit dem er jederzeit noch vorne mitmischen kann.

Quelle: www.piraten-kv.de

Baumaterial Holz oder Kunststoff

Technische Daten
Lüa: 5,00 m
Büa: 1,61 m
Tiefgang: 0,20/ 1,34 m
Verdrängung min. 170kg
Segelfläche: 10,0 m²