Hansa Segler gewinnen Saisonauftakt in Haltern

Wie in jedem Jahr stellten auch in 2016 die Haltern Classics (16./17.4.) im nahe gelegenen Haltern am See den Saisonauftakt für Piratensegler aus Nah und Fern dar. Insgesamt hatten sich dieses Mal 23 Crews angemeldet, davon 2 ½ vom SC Hansa. Neben uns hatten auch Michael Baumgart und Arne Marien den Weg an den Halterner Stausee gefunden, Annika Werner segelte mit Carsten Wiegel vom SCM.
Die Wettervorhersage versprach neben insgesamt wechselhaftem Wetter vor allem guten Wind und so machten wir uns am Samstagmorgen frohen Mutes auf die kurze Reise aus Münster nach Haltern. Nach einer knappen Steuermannsbesprechung ging es schnell auf den See um die ersten Wettfahrten der neuen Saison auszusegeln. Wettertechnisch wurden wir dabei nicht enttäuscht: Es wehte eine frische Brise von 4-5 Windstärken über den See, so dass insgesamt drei faire und spannende Läufe gesegelt werden konnten. Da der Wind sich, wie man es vom Halterner Stausee gewohnt ist, jedoch überaus böig und mit vielen tückischen Drehern präsentierte, wurde den Seglern dabei einiges abverlangt. So fanden sich auch erfahrene Segler im Feld nach einer Kenterung unvermittelt auf der falschen Seite des Bootes wieder. Wir kamen mit den Bedingungen dagegen ganz gut zurecht und konnten für den ersten Wettkampftag zwei erste und einen zweiten Platz verbuchen. Auch Annika ersegelte mit ihrem Steuermann vom alten Teil des Aasees einen zweiten Platz. Aufgrund einer Disqualifikation im ersten Lauf sprang für Michi und Arne trotz guter Einzelplatzierungen leider keine bessere Zwischenplatzierung heraus.
SHM bei Halten Classics Nach den anstrengenden ersten Wett­fahrten waren dann am Abend alle Teilnehmer froh, an Land mit einem reichhaltigen und leckeren Grillbuffet begrüßt zu werden. Dazu gab es frisches Bier vom Fass und für die jüngeren Teilnehmer und Fahrer alkoholfreie Getränke. Um es kurz zu machen: Für das leibliche Wohl war in Haltern wie gewohnt auch in diesem Jahr bestens gesorgt.
Nach einem einfachen aber herzhaften Frühstück im Clubzelt machten wir uns dann am Sonntagmorgen frisch und erholt auf den Weg zur Regattabahn um die letzten beiden Wettfahrten zu bestreiten. Der Wind hatte etwas abgenommen, machte es den Seglern mit seinen Windlöchern und Drehern jedoch nicht unbedingt leichter als am Vortag. Für Annika lief es trotzdem sehr gut, sie belegte mit Carsten zwei zweite Plätze und sicherte sich somit insgesamt den vierten Platz. Für Michi und Arne lief es leider etwas durchwachsen so dass am Ende Platz 14 zu Buche Stand. Nach einem enttäuschenden 18. Platz im vierten Lauf konnten wir uns durch einen vierten Platz in der letzten Wettfahrt erfreulicherweise den Gesamtsieg doch noch sichern und so wertvolle Ranglistenpunkte für die Qualifikation zur EM 2017 in Istanbul sammeln. Zweiter wurden die mehrfachen Deutschen & Europameister Svenja Thoroe und Karsten „Butze“ Bredt aus Kiel/Hannover. Den dritten Platz belegten Thomas und Frank Schneider aus Bonn.
Insgesamt und aus Sicht des SHM waren die diesjährigen Haltern Classics also mal wieder ein durchaus gelungener und erfreulicher Saisonauftakt. Durch den Enthusiasmus der Veranstalter fehlte es den Teilnehmern an Land und auf dem Wasser an nichts. Es ist immer wieder eine Freude in Haltern am See zu Gast zu sein und wir freuen uns jetzt schon auf die Haltern Classics 2017. (Jakob und Konrad, Pirat GER 4364 )