Bockwurst Challenge 2022 und zufriedene Gesichter

„Brecht bloß nicht ab!“, rief eine Piratencrew der Wettfahrtleitung zu, als sie mit Vollzeug am Wettfahrtprahm vorbeischoss.

Das Münsterland zeigte sich am BWC (Bockwurst Challenge)-Wochenende von seiner besten Seite und bot alle möglichen Windrichtungen und Windstärken, die die Beaufortskala im oberen mittleren Bereich zu bieten hatte. Dazu kamen ausgiebige Regenschauer, die dafür sorgten, dass der Aaseepegel anständig steigen konnte. Somit waren 27 Piratencrews und alle Helferteams anständig nass, trotzdem eine erfolgreiche Veranstaltung, weil man schließlich fünf Wettfahrten in der Tabelle hatte.

Das obligatorische Spanferkel drehte sich bereits seit Mittag im Grill und sorgte abends, in Verbindung mit einem gut gefüllten Salatbuffet, für einen entspannten Ausklang im Clubraum. Am Sonntag wurden Crews und Schiffe wieder anständig mit Regen gesegnet, der Wind zeigt sich glücklicherweise von seiner moderaten Seite.

Besten Dank an alle Crews, die zahlreich gemeldet hatten, und für eine sportliche und faire Regatta auf dem See gesorgt haben. Dank auch an das eingespielte Helferteam, welches von Susann und Olivier kurzfristig mit einem zusätzlichen Mobo unterstützt wurde.

Oben auf dem Treppchen standen Carsten und Lena (GER 4381), darunter Svenja und Lisa (GER 4505), gefolgt von Franz und Konstantin (GER 4218).

Die Ergebnisse im Detail könnt Ihr hier nachsehen: https://www.segelclub-hansa.de/wordpress/wp-content/uploads/2022/09/2022_BWC_Ergebis.pdf.

Thomas K.