Clubmeisterschaften – Yardstick

 

Veranstalter Segelclub Hansa-Münster e.V.
Revier Oberer Aasee, Münster
Bootsklassen
Teilnehmer
Segler ohne Regattavorkenntnisse sind immer herzlich willkommen!
Alle Clubmitglieder des SC Hansa dürfen teilnehmen
Yardstick-Wertung, offen für alle Jollen
Termine

Mo. 02.04.2018 Ansegeln, bis zu 2 Wettfahrten
So. 29.04.2018 bis zu 6 Wettfahrten
Mo. 21.05.2017 Pfingstrosenregatta, bis zu 2 Wettfahrten
So. 24.06.2018 bis zu 6 Wettfahrten
So. 29.07.2018 bis zu 6 Wettfahrten
So. 26.08.2018 bis zu 6 Wettfahrten
So. 30.09.2018 bis zu 6 Wettfahrten
So. 28.10.2018 Absegeln, bis zu 2 Wettfahrten
Meldung Die Meldung ist kostenfrei und erfolgt am Tag der jeweiligen Veranstaltung durch vollständiges Eintragen in die ausliegende Meldeliste
Zeitplan Steuermannsbesprechung: 13:30 Uhr
Der erste Start erfolgt jeweils um 14:00 Uhr.
Bootszuteilung Boots-Paten haben bis 13:00 Uhr ein Vorrecht auf die von ihnen betreuten Schiffe.
Ab 13:00 sind alle nicht belegten Schiffe frei verfügbar (ausgenommen Regattaschiffe)!
Wertung Die Tageswertung erfolgt nach dem Yardstick-System auf Basis der DSV-Faktoren. Die Jahreswertung erfolgt auf Basis der Tageswertungen nach dem Ranglisten-System.
Regeln Die Regatta unterliegt den Wettfahrtregeln Segeln 2017-2020 (WR) sowie den Ordnungsvorschriften Regattasegeln wie von World Sailing / DSV herausgegeben sowie der Segelanweisung.
Wettfahrtleitung Die Wettfahrtleitung wird aus den Reihen der Segler besetzt. Die jeweils drittplatzierten der letzten Tageswertung übernehmen am Folgetermin die Wettfahrtleitung.
Konflikte auf dem Wasser Die sportliche Fairness soll im Mittelpunkt stehen. Somit sollen Verstöße gegen die Regeln möglichst in einem Gespräch auf dem Steg oder im Hafen geklärt werden. Bei Schäden oder falls keine Einigung erzielt werden kann, können die offiziellen Schiedsrichter oder Wettfahrtleiter des SHM angesprochen werden (siehe Homepage des Vereins)
Preise Beim Winterfest werden die Sieger der Yardstick-Clubmeisterschaft sowie die der aus dieser Wertung berechneten Schwert­zug­vogel-Club­meister­schaft geehrt. Die Vergabe weiterer Preise ist möglich.
Teilnahmebedingungen Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm. Der Bootsführer ist für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich.
Haftung Die Teilnehmer beteiligen sich an der Regatta gänzlich auf eigenes Risiko. Siehe Regel 4 (Teilnahme an der Wettfahrt). Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung bei Materialschäden oder bei Verletzung oder im Todesfall von Personen, entstanden in Verbindung mit der Regatta und vor, während oder nach der Regatta.
Versicherung Alle teilnehmenden Privatboote müssen eine gültige Haft­pflicht­versicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1,5 Millionen Euro (1.500.000 €) pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben und diese auf Verlangen nachweisen können.

Weiteres unter: https://www.segelclub-hansa.de/archiv/sport/SHM_Segelanweisung_2017.pdf