Schottlandtörn 2019

Auch wenn es uns wahrscheinlich keiner glauben wird….wir hatten so gut wie keinen Regen. Ein nordisches Tief oberhalb der Hebriden versorgte uns dafür täglich mit frischer kalter Polarluft und meistens mit konstanten Windstärken zwischen 4-6 bft aus N bis NE. Die Reeds, Hafenhandbücher und Seekarten gehörten fast schon zur Frühstückslektüre, weil jede Passage sorgfälltig vorbereitet werden musste. Geweckt wurden wir meistens um 07:10 Uhr BST mit dem aktuellen Wetterbericht von Stornoway Coastguard.

Ein beeindruckendes Segelrevier mit teilweise anspruchsvollen Passagen und Landschaften liegt hinter uns. Skipper Michael Milivojevic führte die Crew der CHANTILLY mit viel Erfahrung und souveräner Ruhe für 402 sm durch die Hebriden Schottlands. Einen ausführlichen Bericht gibt es Ende des Jahres in der gedruckten Hanseatenausgabe, bis dahin kann man sich demnächst mit vielen Bildern aus der Cloud die ersten Eindrücke verschaffen.

(Thomas)