Opti-Trainingswochenende 2008


Als krönender Abschluss der Sommerferien fand am letzten Ferienwochenende (9./10. August) ein großes Trainingswochenende für die zehn Optikinder aus dem Jüngsten-Segelkurs statt. Bei traumhaften Segelbedingungen (ca. 3 Windstärken und herrlicher Sonnenschein) wurden am Samstag ab 10 Uhr zunächst Manöver trainiert und ausgiebig Kreuzen geübt.
Mittags wurde die hungrige Meute mit einem großen Topf Bolognese-Nudeln vom La Vela gestärkt. Die anschließende Luftballon-Staffel auf dem Wasser begeisterte ganz besonders.
Ein weiteres Highlight am Samstag war eine Schnitzeljagd auf dem Wasser, bei der ein Tonnen-Parkour abgesegelt und aus an den Tonnen befestigten Buchstaben ein Lösungswort gebildet werden musste.
Sonntags ging es pünktlich um 10 Uhr weiter, diesmal bei eher herbstlichem Regenwetter und sehr böigem Wind. Die Optikids bewiesen aber, dass sie schon wie die Großen den schwierigen Bedingungen trotzen können. Trotz des starken Windes wurde tapfer gesegelt – und das mit großer Begeisterung. „Endlich kommt man mal richtig voran“, freute sich Optikind Felix. Drei der Nachwuchs-Segler erlebten sogar ihre erste Kenterung. Dank Kentertraining im Schwimmbad wussten aber alle gleich, was zu tun war und wären am liebsten gleich nochmal gekentert.
Als Abschluss des Trainings-Wochenendes wurde am Sonntag gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern gegrillt.
Gut vorbereitet können die Optikinder sich jetzt auf die Jüngsten-Segelscheinprüfung freuen, die im September ansteht.
Vielen Dank an Ben S., Michael und Lisa B., die die Opti-Ausbilder Anne Boll und Kim S. beim Trainingswochenende tatkräftig unterstützt haben.