Jüngstenschein-Prüfung und Kentertraining an einem Tag

Zum Ende der Saison war es wieder soweit: Elf Opti-Segler und ihre Eltern traffen sich am Samstag, den 29.9., um ihre Jüngstenscheinprüfung zu absolvieren. Nachdem jeder seinen Opti aufgebaut hatte, ging es zu den drei Prüfungsstationen: Station 1 – Segeln, Station 2 – Knoten und Station 3 – Fragen beantworten. Hatte man an jeder Station einen Lolly gesammelt, konnte man am Ende einen Jüngstenschein in Empfang nehmen. Alle Opti-Kids haben drei Lollys gesammelt und haben ihre Prüfung bestanden.
Jüngstenschein
Nach einer kurzen Mittagspause wurden zwei Optis gründlich gesäubert und auf den Trailer geladen. Es ging weiter zum Kentertraining ins Stadtbad Mitte.
kentern AufrichtenUnterwasser
Dort gehörte für zwei Stunden das große Becken den Opti-Kids des Hansa und der Schul-AG der KWS-Realschule. Rund zwanzig Kinder, bekleidet mit Schlafanzug und Schwimmweste, absolvierten zwei Übungen: Die erste Übung bestand darin, mit dem Opti zu kentern, ihn anschließend wieder aufzurichten und wieder ins Boot zu kommen. Bei der zweiten Übung tauchte jeder einmal unter den gekenterten Opti und wurde dort von einem Opti-Trainer in Empfang genommen. Am Ende der zwei Stunden enterten alle Kids die beiden Optis und veranstalteten ein Wettrennen.
Wievile passen in den Opti

Auch in diesem Jahr war dies eine gelungene Veranstaltung, und ich freue mich schon auf das nächste Jahr. (Susann)