Winter + Covid19 = vielfältiges Clubleben

Klönabende, Themenabende und offenes Theorietraining

Themenplan Offenes Theorietraining

Der donnerstägliche Klön- und Themenabend war für viele Clubmitglieder im Winter eine regelmäßige Anlaufstelle, um sich über die letzte Saison auszutauschen, Pläne zu schmieden, Neues zu erfahren, Geschichten zu hören und Geschichten zu erzählen. Auch in diesem Winter findet er statt! Nachdem bei den ersten Abenden noch der eine oder andere mit technischen Problemen beschäftigt war, hat es sich mittlerweile als lockere Videogesprächsrunde etabliert, bei der auch mal spontan ein Video oder ein kurzer Diavortrag eingebunden wird. Nur sein Bier muss jeder selbst mitbringen. Informationen zu den Videokonferenzen werden über den vereinsinternen eHanseaten verteilt oder können jederzeit bei Vorstand oder Trainer/innen erfragt werden.

Auch das offene Jollentraining findet wie gewohnt Freitags per Videoübertragung statt. Schwerpunkt im Winter ist wie jedes Jahr Segel- und Regattatheorie. Mitmachen kann jeder, der sich etwas intensiver mit dem Segeln auseinandersetzen möchte.

Workshops

Material für Reparaturen steht bereit

Workshops können dieses Jahr leider nicht als große Gruppenveranstaltungen stattfinden. Aber die Reparaturen an den Clubbooten gehen dennoch großartig voran. Einige Schwertzugvögel sind in Arbeit teilweise sogar schon fertig und in der Bootshalle hinten eingeparkt. Piraten wurden geschliffen und gereinigt. Material und Werkzeug wird von den Obleuten besorgt und bereit gestellt, so dass auch alleine an den Booten gewerkelt werden kann. An der einen oder anderen Stelle hilft auch mal ein längeres Telefongespräch oder sogar eine Videoschaltung, um technische Probleme zu besprechen oder Anleitungen zu geben.

Vereinstrainings und Trainings im Landesleistungsstützpunkt

Von den Trainer/innen schon im Frühjahr eingeführt:
virtuelles Athletiktraining

Aufgaben, Videos, Trainingspläne und -anleitung kursieren, um sich individuell theoretisch oder athletisch auf die nächste Saison vorzubereiten. Man mag es kaum glauben, aber praktisch jeden Nachmittag finden auch Trainingstreffen statt. Optikids treffen sich per Videokonferenz, um gemeinsam einige Übungen zu machen oder Theorieunterricht zu erhalten.

Auch die älteren Jugendlichen treffen sich wie im Frühjahr virtuell, um Übungsprogramme unter Traineranleitung zu machen. Für taktisches und strategisches Training wird ab und zu eine virtuelle Regatta gesegelt. In einer parallel laufenden Videokonferenz erfolgen Nachbesprechungen zu den Regatten und die Trainer/innen können Tipps und Hinweise besonders für knifflige taktische Situationen geben.

Videokonferenz auf dem Smartphone für den Austausch und Trainerkommentare während parallel auf dem Computer virtuell gesegelt wird